News

Katzenkastrations-Aktion vom 02.11.2020 - 14.12.2020

 

Erneut findet in der Zeit vom 02. November bis 14. Dezember 2020 eine Katzenkastrationsaktion in Niedersachsen statt.

 

 

Dank des Engagements wird die Kastration, Kennzeichnung und Registrierung von streunenden wildlebenden Hauskatzen und Katern ermöglicht.

 

Wer darf an der Aktion teilnehmen?

Die kostenlose Kastration ist ausschließlich auf obdachlose männliche und weibliche Streunerkatzen ab der 18. Lebenswoche ohne mögliche Ermittlung eines/einer BesitzerIn begrenzt.

 

Teilnehmen dürfen:

  • Tierschutzvereine
  • Tierheime
  • Privatpersonen, die ehrenamtlich Futterstellen verwilderter Katzen betreuen

    Die Kastration ist nur im Zeitraum vom 02. November bis 14. Dezember möglich.

Ablauf:

  • Sie melden die Katze(n) bei Ihrer Tierarztpraxis an und fragen, ob noch Geld im Förderfond der Aktion vorhanden ist
  • Sie erhalten den OP-Termin
  • Sie fangen die Katze(n) und bringen sie in die Praxis
  • Sie weisen sich in der Tierarztpraxis mit Personalausweis aus und bestätigen dass es sich um eine besitzerlose Katze handelt. Tierheime legen die § 11 Erlaubnis nach TSchG und Tierschutzvereine den Nachweis der Gemeinnützigkeit vor
  • Sie übernehmen die Nachpflege der Katze bis es der Gesundheitszustand wieder zulässt, sie an ihrem angestammten Ort frei zu lassen
  • Wenn eine Vermittlung aufgrund des Alters und Verhaltens der Katze erfolgreich erscheint, sollte diese Möglichkeit gewählt werden
  • Die Tierarztpraxis übernimmt die Eintragung ins Register und die Abrechnung der Kosten

 

WICHTIG!!     WICHTIG!!    WICHTIG!!    WICHTIG!!  

Aktueller Corona-Hinweis - 25.9.2020
 

Liebe Patientenbesitzer und Patientenbesitzerinnen,

die aktuellen Corona-Fallzahlen machen es uns leider immer noch nicht möglich, dass Sie Ihre kleinen Patienten wieder in die Behandlung begleiten können.

Die Behandlungsräume sind nicht groß genug, um den erforderlichen Abstand zu gewährleisten und ausreichend für frische Luft zu sorgen.

Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass wir zum Schutz unseres Teams, zur Aufrechterhaltung des Praxisbetriebes und letztendlich auch zu Ihrem eigenen Schutz unsere Maßnahmen die kommenden Monate voraussichtlich noch aufrechterhalten müssen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Decker und Holtz 

 

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuen Coronavirus
 

Liebe Tierbesitzer,

inzwischen hat auch uns die Coronaviren-Pandemie erreicht. Um die tierärztliche Versorgung Ihrer Vierbeiner aufrechterhalten zu können, bitten wir Sie neben den allgemeingültigen Hygieneempfehlungen folgende Punkte zu beachten:

 

Sollten Sie selbst…

  • Symptome wie Husten, Fieber oder Schnupfen haben
  • in den letzten 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sein
  • oder Ihre direkten Kontaktpersonen in direktem Kontakt mit einer positiv getesteten Person gestanden haben

begleiten Sie Ihr Tier bitte nicht selbst in unsere Praxis, sondern schicken eine Person Ihres Vertrauens mit Ihrem Haustier zu uns. Bei Unklarheiten können wir gerne telefonisch Rücksprache halten.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir offensichtlich erkrankten Personen den Zutritt zur Praxis verweigern müssen.

 

Zum Schutz unserer Mitarbeiter und Ihnen, versuchen wir den Personenkontakt auf ein Minimum zu beschränken, daher bitten wir Sie:

  • Ihr Tier alleine zu uns zu begleiten.
  • die Praxis zur Anmeldung immer nur einzeln zu betreten und draußen mindestens 1,5m Abstand zu anderen Personen zu halten.
  • zu beachten, dass der Wartezimmerbetrieb geschlossen ist, das heißt für Sie, dass Sie bitte draußen in Ihren Autos warten, bis Sie aufgerufen werden.
  • die Tiere in die Hände unserer kompetenten Tiermedizinischen Fachangestellten zu geben und selber bitte ausreichend Abstand zu uns zu halten.

Aufgrund von Umstrukturierungen innerhalb unseres Praxisteams, um auch weiterhin für Sie da sein zu können, kann es zu kurzfristigen Terminverschiebungen kommen. Wir bemühen uns jedoch, diese auf ein Minimum zu beschränken.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

 

 

Liebe Kunden,

wir möchten Sie darauf hinweisen, dass mit dem neuen Jahr, in das Sie mit Ihren Vierbeinern hoffentlich gut gestartet sind, auch die vierte Verordnung zur Änderung  der Tierärztegebührenverordnung umgesetzt wird. Diese wurde im Dezember 2019 vom Bundesrat beschlossen und  mit Veröffentlichung vom 13.02.2020 im Bundesgesetzblatt rechtskräftig.

Sie beinhaltet Änderungen, die den tierärztlichen Notdienst betreffen;  zusammengefasst sieht die Verordnung folgendes vor:

„Für Leistungen während des Notdienstes wird eine Notdienstgrundgebühr in Höhe von 50 € eingeführt und es ist mindestens der zweifache Gebührensatz anzusetzen. Zusätzlich wird die Möglichkeit eingeräumt, abhängig vom Aufwand den vierfachen Gebührensatz abrechnen zu können.

Die Nachtzeit wird um 2 Stunden verlängert, indem sie bereits um 18:00 Uhr (vorher 19:00 Uhr) eines Tages beginnt und um 8:00 Uhr (vorher 7:00 Uhr) des Folgetages endet. Der Beginn des Wochenendes wird von Samstag 13:00 Uhr auf Freitag 18:00 Uhr verschoben.“ 

                                (Auszug 984. Sitzung des Bundesrates, Drucksache 588/19)

Ihr Team der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis
Decker und Holtz

 

 

Herzlich willkommen

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über unsere Praxis informieren, Ihnen einen Überblick über unsere Leistungen geben und Ihnen einen ersten Einblick in unsere Arbeit ermöglichen.

In unserem Team kümmern sich 6 Tierärzte, 6 tiermedizinische Fachangestellte und 1 Auszubildende um das Wohl Ihrer Tiere. Hierbei legen wir großen Wert auf moderne Diagnostik und Behandlungsmethoden. Wir versuchen jederzeit Ihr Tier medizinisch optimal und mit großem Einfühlungsvermögen zu betreuen.

Unsere Behandlungsräume sind ebenerdig, so dass keine Stufen überwunden werden müssen.

Ein Schwerpunkt in unserer Praxis ist die Erhaltung der Gesundheit Ihres Tieres mit den entsprechenden Prophylaxe-Maßnahmen.
Aber auch im Krankheitsfall stehen wir Ihnen und Ihren Tieren mit modernen Diagnostikverfahren wie digitalem Röntgen, Ultraschall oder hauseigenem Blutgerät zur Seite. Für Operationen verfügen wir über ein Inhalationsnarkosegerät, um eine möglichst sichere Narkose zu gewährleisten.

Um ausreichend Zeit für Sie und Ihr Tier einplanen zu können, bitten wir Sie, während unserer Öffnungszeiten einen Termin zu vereinbaren.

Leider kommt es auch bei uns zu „tierischen“ Notfällen und es ergeben sich daraus längere Wartezeiten. Wir bitten Sie in diesem Fall um Verständnis.
Bitte kündigen Sie sich, wenn möglich, vorher telefonisch an, damit wir uns so gut wie möglich auf den Patienten vorbereiten können.

Die Gebühren und Preise, nach denen die durchgeführten Leistungen abgerechnet werden, richten sich nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT).

Die Abrechnung erfolgt im Anschluss an die Behandlung in bar oder mit EC –Karte (mit PIN).

 

 

 

Ab sofort können wir Ihnen wieder osteopathische Behandlungen anbieten!

 

 

Bei uns können Sie auch den D.O.Q.-Test machen (Theorie).

Bitte denken Sie daran ihren Hund zu registrieren!